Dienstag, 10. Januar 2012

Olaf's Familie

Er singt nicht nur davon, nein! Auch in der Liebe fand Olaf sein Glück.

1967, genau an seinem 21. Geburtstag hatte Olaf seinen ersten Auftritt mit der "Dancing Show Band". Und da erblickte er Sonja. Olaf sagte zu seinen Bandkollegen: "Dieses Mädchen dort, die Heirate ich!"

Aber es sollte noch fast 4 Jahre dauern bis es soweit war. Denn damals hatte sie einen Freund zu der Tanzveranstaltung begleitet.

Olaf aber gab nicht auf! 1969 kam er dann mit Sonja zusammen.
Und am 11. März 1971 konnte Olaf seine Sonja in Bretten zum Traualtar führen (siehe Foto).

1973 kaufte sich das junge Ehepaar Malolepski in Sonja's Heimatstadt Bretten-Diedelsheim einen geräumigen Bauplatz. Und zwar wie es sich für einen Musiker gehört in der Mozartstraße
Olaf war damals gerade mal 27 und finanziell nicht unbedingt auf Rosen gebettet, aber voller Tatendrang und Enthusiasmus. Muskeln, Köpfchen und Beziehungen hatte der neue Grundstücksbesitzer allemal. Und all das brauchte er auch wenn er sein Haus in Eigenleistung bauen wollte. Geld holte er als Kredit von der Bank. Muskeln hatte er vom Sport und das er Köpfchen besaß, das bewies er immer wieder bei klugen Entscheidungen. Über Beziehungen konnte Olaf durch seinen großen Freundeskreis auch nicht klagen.
Olaf blieb nichts anders übrig, als soviel wie möglich selber zu machen, um zu sparen. Dabei halfen ihm tatkräftig sein Schwiegervater, aber auch Sonjas Bruder Uwe. Von der Baugrube bis zum Dach, vom Innenausbau bis zur Gartenanlage: Olaf war Maurer, Zimmermann, Gipser, Schreiner und Maler. Wenn er in Ausnahmefällen einen Profi brauchte,  fungierte er auch als idealer Handlanger.
Die Bauphase war eine anstrengende Zeit. Meistens kam Olaf erst um vier Uhr in der Nacht vom Musikmachen zurück, stand aber bereits drei Stunden später  schon wieder auf der Baustelle. Als ende 1973 das Haus noch weitgehend Baustelle war, zogen die Malolepskis bereits ein. Sie hatten ihre Wohnung gekündigt, wollten die Miete sparen und konnten es nicht mehr abwarten im eigenen Häusle zu sein. Mit der Zeit komplettierte sich das Haus. Olaf und Sonja fühlen sich darin richtig wohl.
Im Jahre 1991 baute sich Olaf Autodidaktisch sein eigenes häusliches Musikstudio auf.


Olaf ist fest in der Region verwurzelt. Eine Radtour durch den Kraichgau und am Stromberg mit Einkehr in der Besenwirtschaft – so sieht für den Brettener ein gelungener Tag aus. Er ist Heimatverbunden, bodenständig, solide und sympathisch. Heimat- und Weinfeste in der Region besucht er sehr gerne.

Im Mai 1974 kam Sohn Sven zur Welt. Auch wenn Olaf die Geburt selbst nicht miterleben konnte, er war sehr glücklich über den Stammhalter.
Bei Tochter Pia, die am 14. Mai 1982 das Licht der Welt erblickte, verdonnerte ihn der diensthabende Arzt dazu gefälligst dabei zu bleiben, wenn seine Tochter zur Welt kommt. Das war für ihn ein unvergessliches Erlebnis.

Als die Kinder noch klein waren, da, waren sie und Sonja immer mit dabei wenn es für Olaf auf Reisen ging. Damals war die Familie Malolepski oft mit einem Wohnwagen unterwegs Wie sie dann in die Schule gingen, da waren Pia und Sven während der Abwesenheit ihrer Eltern bei den Großeltern.
Denn wenn Olaf unterwegs war, Sonja hat ihn dabei immer begleitet. Sie sorgt für das perfekte Outfit und macht ihm immer seine wünderschönen Haare zurecht.

Die Musikalität hat Olaf seinen Kindern vererbt.
Das sie beide gut singen können, das haben sie am 60. Geburtstag ihres Vater unter Beweis gestellt. Sohn und Tochter komponierten und texteten gemeinsam einen wunderbaren Song, mit dem Titel "Happy Birthday". Sie sangen dieses Lied live auf der Bühne und ernteten dafür viel Applaus. Die Interpretation kam so gut an, das der Song sogar als CD produziert und im Rundfunk gespielt wurde.

Zusammen mit einer Gruppe junger Leute macht Sven gerne Musik, schreibt Songs und arrangiert sie. Olaf über seinen Sohn: "Er singt wie Jon Bon Jovi"

Als kleines Kind nahm Pia schon Orgelunterricht.
Sie sang 10 Jahre lang bei der Musikgruppe "Die Schäfer" mit. Und hatte dabei viele öffentliche Auftritte.

Im Frühjahr  2012 will sie nun auch selbst Solo starten. Und vielleicht wird es ja auch mal ein Duett mir ihrem Vater geben.

Hier ist sie bei ihren Auftritt bei "Bretten Live" im August 2011 zu sehen.

Olaf unterstützt das musikalische Talent seiner Sprösslinge nach Kräften und ist sehr stolz auf seine Kinder.



Sven ging nach dem Abitur studieren und arbeitet jetzt als Diplom-Betriebswirt.
Seine Interessen sind: Golf, Oldtimer, Fitness, Tennis, Squash, Kino, Motorad fahren und die Musik.
Am 18. September 2010 hat er geheiratet. Seine Frau heißt Pasna. Das Paar zog 2011 nach Bretten in eine Wohnung, nicht weit vom Haus von Papa Olaf und Mama Sonja entfernt.
Und am 24. Dezember 2011 bekamen die beiden einen Sohn Namens Yuma. Und machten damit Olaf und Sonja erstmalig zu Großeltern und Pia zur Tante.

Sven ist im Netz hier zu finden:
  
Schon seit ihrer Kindheit liebte Pia Pferde. Trainer Manfred Beck erkannte Pia's Talent und machte sie zu einer erfolgreichen Dressurreiterin. Sie trainierte täglich bis zu 4 Stunden. Und das zahlte sich schnell aus! Auf ihrem Pferd Angelo heimste sie in ihrer Jugend viele Pokale und über 1000 Platzierungen ein. Sie schaffte es bei den Juniorenmeisterschaften auf das oberste Treppchen. Besonders stolz ist Pia auf ihre Teilnahme bei den  Deutschen Meisterschaften 1999. 2002 wurde Angelo verkauft. Pia legte die Reitstiefel ab und nahm die Bücher in die Hand. Auch sie machte Abitur, studierte Jura und ließ sich zur Sparkassen-Finanzassistentin ausbilden. Anschließend absolvierte sie die Hochschule für Eventmanagement in Medien und Sport mit erfolgreichem Abschluss.  
Genau wie ihr Vater ist Pia Fan des KSC.
Seit 2011 hat Sie einen Hund namens Zorro. Er ist ein Chihuahua.

Pia ist im Netz hier zu finden:

Ein etwas älteres Familienfoto:
Sven, Pia, Sonja, seine Mutter und Olaf.



















Olaf mit Sonja und mit Pia bei Dieter Thomas Heck seinem 70. Geburtstag
am 29. Dezember 2007.

Auf seine Familie ist Olaf sehr stolz! Sie ist ihm das wichtigste!
Wenn man ihn fragt was der schönste Tag in seinem Leben war, so antwortet er: "Der Tag an dem meine Kinder geboren wurden!"

Wenn Olaf zurück blickt, so erfüllen ihn die sechseinhalb Jahrzehnte Lebenszeit, mit Glück und Dankbarkeit. Es geht ihm gut. Seine Ehe ist intakt. Sohn und Tochter sind erfolgreich glücklich und gesund. Und er selbst hat mit den Flippers eine einzigartige Karriere erleben dürfen. ´

8. Januar 2011:
Olaf mit seiner Sonja bei der Generalprobe zur
"Krone der Volksmusik" in Chemnitz.

 

















Diese Bilder von Olaf mit Sonja und Pia entstanden am 9. April 2011 auf der
Aftershowparty vom "Frühlingsfest der Volksmusik".

Kommentare:

  1. die fotos sind sehr schön donner wetter ich finde die schön in den jungen jahre besonderst wo er einen bart hat

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Rosemarie!
    Schön das sie dir gefallen. Du bist übrigens die erste die mir im Blog einen Kommentar hinterläßt.
    LG
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  3. Ich war gestern auf Olaf's Konzert in Mannheim. Er trat dort zusammen mit seinen beiden Kindern auf. Es war ein sehr schöner Abend mit vielen altbekannten sowie neuen Liedern von Olaf. Schön zu sehen mit wieviel Freude er singt und seine Familie an seiner Seite ist.
    Danke für deine interessante Seite. Liebe Grüße von Martina Swoboda

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es ja so toll was Du alles von Olaf machst.Es ist super das er weiter macht. Renate G, aus Berlin

    AntwortenLöschen